Die zehn besten Orte in British Columbia, die Sie unbedingt besuchen sollten

British Columbia ist eine Provinz benannt nach dem Fluss Columbia. Das Gebiet ist nicht nur durch seine Küsten und Inseln interessant, sondern bietet auch sonst ein großes Angebot an kulturellen und natürlichen Attraktionen. Weil die Anzahl an sehenswerten Plätzen und Orten in der kanadischen Provinz kaum überschaubar ist, finden Sie hier die zehn besten, schönsten und sehenswertesten Orte, die Sie in Ihrem Urlaub in Columbia keinesfalls ausfallen lassen dürfen. Denn ganz egal ob man eine Affinität für urbane Kunst und Kultur Kanadas hat oder lieber die unberührte nordische Natur der Region bestaunen möchte, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Vancouver

Als Hauptstadt Kanadas generell das ultimative Reiseziel. Kulturell von den früheren Handelsbeziehungen zu Großbritannien stark beeinflusst stellt die Stadt eine Mischung aus kanadischer und britischer Architektur und Lebensart dar. Die wichtigsten Attraktionen der kanadischen Metropole sind mit Sicherheit das Kunstmuseum, botanische Gärten wie der VanDusen Garten und der Stanley Park, der drittgrößte Park Nordamerikas.

Victoria

Die Hauptstadt British Columbia ist zwar wesentlich kleiner als die eigentliche Hauptstadt Kanadas, dafür nicht minder einzigartig. Ein Naturhafen, zahlreiche botanische Gärten und die Craigdarroch Burg sind wohl die sehenswertesten Attraktionen der Stadt. Aber auch küstennahe Walbeobachtungstouren sind beliebt und zeigen wie natürlich die Gewässer rund um Victoria noch sind.

Whistler

Das prestigeträchtige Skigebiet nordöstlich von Vancouver zählt zu den renommiertesten des Landes. 2010 fanden hier die olympischen Winterspiele statt, 2005 die Snowboard-Weltmeisterschaften. Trotz nicht gerade günstiger Preise lohnt sich der Besuch, denn guter Schnee und gut befahrbare Pisten sind hier die ganze Saison über Standard.

Tofina

Tofina ist ein vergleichsweise kleiner Ort an der Küste. Erlebenswert sind hier allerdings die Thermalquellen die aus der Erde sprudeln. Wellenreiten, Walbeobachtungen und der Strand können ebenfalls genossen werden – es dreht sich hier alles um die Nähe zum pazifischen Ozean.

Kelowna

Am See Okanagan gelegen erstreckt sich die Stadt Kelowna mit einer Einwohnerzahl von 120.000 Menschen. Hier lässt es sich gut Ski fahren, auch Golfplätze und eine reiche Winzerkultur machen den Ort zu einem interessanten Reiseziel.

Kamloops

Der Ort ist berühmt für seine Wanderrouten und seine Fischermöglichkeiten. Aber auch die Möglichkeit Ski zu fahren und Bären zu beobachten machen den Ort zu der Touristenattraktion der er jetzt ist.

Okanagan Valley

Das Tal Okanagan ist für seine zahlreichen Campingmöglichkeiten und Wanderrouten bekannt und beliebt. Zusätzlich locken seine Seen und Weingüter zum Verweilen und Entspannen ein.

Der Yoho-Nationalpark

Wasserfälle, Seen und dutzende Wanderkilometer machen den Yoho-Nationalpark zu einem Naturjuwel und einer Destination für Liebhaber der kanadischen Flora und Fauna. Das man zusätzlich auch Fossilien betrachten kann und es einige Berge zu besteigen gibt stellt noch einen zusätzlichen Pluspunkt des Nationalparks da.

Revelstroke

Im Südosten von British Columbia liegt Revelstroke – hauptsächlich bekannt für seine zahlreichen Sportmöglichkeiten. Hier lässt es sich nämlich hervorragend wandern, Berge besteigen, Skifahren, Snowboarden und Fahrradfahren.

21

Die zweigrößte Stadt der Insel Vancouver Island ist Nanaimo, ebenfalls ein Paradies für sportliche Touristen und Abenteurer. Die Stadt bietet beste Möglichkeiten, Bungeejumpen zu gehen, Walbeobachtungsfahrt mit einer Bootfahrt zu betreiben oder einfach mal beim Fischen in den Seen und an der Küste die Seele baumeln zu lassen.